Einbunkern

Aus Minecraft Gameserver Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
mxE333xm als Opfer des Einbunkerns
Auch Bardolf hat es erwischt

Das Einbunkern, auch Eingraben genannt, wurde erst zur frühen Blütezeit von Map 4 von MissMuffintop ins Leben gerufen. Allerdings gibt es Hinweise, dass das Einbunkern auch schon zu Zeiten von Map 2 praktiziert, aber allerdings nicht so zelebriert wurde.

Im Forum gibt es eine Trophäensammlung, in der jeder der jemanden eingebunkert hat einen neuen Post verfassen kann und dort seine Sammlung Preis gibt.

Seit dem 06.10.2011 gilt das Einbunkern als Sportart auf dem Brauhaus der Hoffnung und wird auch von vielen Fans begeistert gespielt und mitverfolgt.

Regelwerk

Die Regeln sind sehr einfach zuverstehen:

1. Der Einzubunkernde muss AFK sein.

2. Es dürfen jegliche Materialien verwendet werden.

3. Es muss ein Schild des Einbunkerers an den Bunker angebracht werden.

Verboten

1. Supporter einzubuddeln, die im Chat Fragen beantworten und mit tippen beschäftigt sind.

2. Mithilfe von WorldEdit zu bunkern.

Bonus-Punkte

Diese gibt es wenn man:

1. Ein Sichtfenster einbaut.

2. Desto mehr Einbunkerer auf dem Bild mit dabei sind desto besser.

3. Der Eingebunkerte nichts davon mitbekommt, dass er eingemauert wurde.

4. Möglichst viele, farbige Schilder an dem Bunker vorhanden sind

Verbreitungsgeschichte

Durch ständige Aktualisierung der Gräberliste im Forum trugen die Sportler der ersten Stunde, so etwa MissMuffintop, Maulwurfsgriller und Supershadd zur Entwicklung des Einbunkerns zu einem Breitensport bei.

Neben dem Kreis der ersten Einbunkerer wurde zudem der Kreis der potentiellen Opfer schnell von Supportern auf Fairys und normale User erweitert.

Mittlerweile zählt die Gräberliste 17 Seiten erfolgreicher Einbunkerungsvorgänge.

Beliebte Ziele sind heutzutage dennoch zumeist Team-Mitglieder wie mxE333xm und stormbreaker22.

Weblinks